Day 23: Edmonton, Valleyview

Friday, 20. July 2007, Alberta, Canada. Driven so far / bisher gefahren: 6493 km

Motel-Hotel-Room-Hotelzimmer-Super-8-Motel-West-Edmonton-Alberta-Canada-Kanada-DSCN9919.jpg

Our motel room in Edmonton. Super 8 Motel West Edmonton Truckland, 16818 118 Ave. Awful neonlights, air condition set to 15°C and not adjustable, no window, but cheap. In the coin-operated laundry we met an old trucker. He was born in Malta and came to Canada as a toddler. He never managed to visit his birthplace, although he’d like to. His aunt lives in Düsseldorf, he forgot her name. He gave us some hints to drive round some toll roads, using scenically more beautiful routes. He knew all the highway numbers, but no city names.

Unser Motelzimmer in Edmonton. Super 8 Motel West Edmonton Truckland, 16818 118 Ave. Brutal-ungemütliches Neonlicht, Klimaanlage auf 15°C eingestellt und nicht regulierbar, kein Fenster, dafür sehr billig. In der hiesigen Münz-Waschküche kamen wir mit einem alten Trucker ins Gespräch. Geboren auf Malta kam er als Kleinkind nach Kanada und fährt seitdem er denken kann Lastwagen. Er wollte eigentlich immer mal seine Geburtsstätte besuchen, hatte aber nie Zeit. Seine Tante wohnt in Düsseldorf, ihren Namen hat er vergessen. Er gab uns noch ein paar Fahrtipps um Mautstrecken mit über landschaftlich schönere Strassen zu umfahren, wusste aber fast nur Highwaynummern, keine Städtenamen.

Garden-Garten-St-Saint-Albert-Alberta-Canada-Kanada-DSCN9933.jpg

In a garden of relatives near Edmonton.

Der Garten von Verwandtschaft nahe Edmonton.

Garden-Garten-St-Saint-Albert-Alberta-Canada-Kanada-DSCN9926.jpg

Here we filled our bellies at huge raspberry bushes.

Hier füllten wir unsere Bäuche an riesigen Himbeersträuchern.

Sherks-RV-Park-campground-Campingplatz-Valleyview-Alberta-Canada-Kanada-DSCN9937.jpg

At our campground ‘Sherk’s RV Park’ in Valleyview. We spent the evening with our nice tent neighbour Jason, 26 years old, half Cree Indian. He tented here since weeks and works as a welder at a pipeline nearby. Mainly he works in winter, because it’s to wet for welding in summer, I didn’t understand why. He said he once had to work indoor in the Northern Territories at outdoor temperatures of -80°C. Being Cree brings some priviliges compared to Canadians of non-Indian descent. For example he may hunt big game, unrestricted. And he does: “A frozen moose is enough to eat for nearly one year”. When we told him about our home, the densely populated Rhineland, he said he couldn’t live there. Like any Canadian that hears we’re German he asked for the Autobahn and if it’s true that there’s no speed limit. We heard some anecdotes of bear hunting that didn’t really sedate us. Recently in BC (British Columbia, the province we’ll got to tomorrow) he told us, someone had shot the biggest Grizzly Bear ever hunted and he needed really lots of ammo for that. Reportedly the bear was 14 foot tall (4,27 metres).

Auf unserem Campingplatz ‘Sherk’s RV Park’ in Valleyview. Wir verbrachten den Abend mit unserem netten Zeltnachbarn, dem 26-jährigen Halb-Cree-Indianer Jason, der schon seit Wochen hier campt, da er an einer nah gelegenen Pipeline als Schweisser arbeitet. Meist arbeitet er im Winter, weil es für seine Arbeit im Sommer zu nass sei, habe nicht ganz verstanden, warum. In den nördlichen Territorien hätte er schonmal bei -80°C Aussentemperatur arbeiten müssen, natürlich nicht draussen. Als Cree hat er besondere Privilegien gegenüber Kanadiern nicht-indianischer Abstammung. Z.B. darf er uneingeschränkt Grosswild schiessen, was er auch macht: „Von einem eingefrorenen Elch kann man fast ein Jahr essen.“ Als wir ihm von der dichten Besiedlung des Rheinlands erzählten meinte er, dort könne er nicht leben. Wie fast jeder Kanadier, der hört, dass wir aus Deutschland kommen, fragte er uns nach der deutschen Autobahn und ob es da wirklich keine Geschwindikgkeitsbegrenzung gäbe. Wir erfuhren einige Anekdoten von Bärenjagden, die nicht gerade zu unserer Beruhigung beitrugen. Neulich sei in BC (British Columbia, die Provinz, in die wir morgen fahren) der größte je erlegte Grizzlybär geschossen worden und es sei sehr viel Munition nötig gewesen. Angeblich soll er 14 Fuss (4,27 Meter) groß gewesen sein.

Sunset-Sonnenuntergang-Sherks-RV-Park-campground-Campingplatz-Valleyview-Alberta-Canada-Kanada-DSCN9938.jpg

The Sherk’s RV Park is a comfotable place to stay at a good value. Wind chimes make a nice atmosphere. The toilets were even cleaner than in some motels.

Der Sherk’s RV Park war ein angenehmer, preiswerter Campingppatz mit vielen schönklingenden Windspielen. Die Toiletten waren sogar sauberer als in manchen Motels.

20070720-Valleyview-Alberta-Canada-North-America-2007-BLOG.PETAFLOP-Map-itinary-travel-route-Reiseroute-Landkarte.jpg
Click to open PDF / Klick öffnet PDF.


20,000 Miles Canada/USA: Travel Overview


4 thoughts on “Day 23: Edmonton, Valleyview”

Leave a Reply

Your email address will not be published.